Rennregeln light:


1. Fairness und rücksichtsvoller Umgang allen gegenüber ist oberstes Gebot.


2. Misshandlung von Hunden ist verboten und führt zur Disqualifikation.


3. Den Anweisungen des Rennleiters, Renntierarztes und der Organisation / Staff sind unbedingt Folge zu leisten.


4. Das Mindestalter der Hunde beträgt 18 Monate. Alle am Rennen anwesenden Hunde müssen eine gültige Impfung gegen Tollwut, Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose und Zwingerhusten (nasale Impfung wird dringend empfohlen) haben, sie müssen mit einem ID-Transponder gekennzeichnet sein und einen entsprechenden Impfausweis besitzen.


5. Jede medikamentöse Behandlung bei Hunden ist ohne Zustimmung des Renntierarztes verboten.


6. Klasseneinteilung:
8-Hunde-Klasse – Hundepool 12 Hunde - keine Mindesthundeanzahl
6-Hunde-Klasse – Hundepool 8 Hunde - keine Mindesthundeanzahl
Skijöring mit 2 Hunden mit einem Pool von 3 Hunden


7. Überholregel:
Wenn man überholt wird, muss das überholte Gespann verlangsamen, wenn es geht mit der Matte und nicht mit der Krallenbremse. Verlangt der überholende Musher „Trail“ oder „Stop“  muss das überholte Gespann stoppen. Wenn es geht mit der Matte. Ruhe und faires Benehmen wird von beiden Seiten verlangt.


8. Während des Rennens gilt Helmpflicht.
Die Teilnahme am Mushermeeting und Startnummernausgabe ist ebenfalls Pflicht.


9. Ausrüstung:
Schlitten mit Matte und Hundesack. In dem Sack muss neben der Pflichtausrüstung Platz  für 2 Hunde sein. Ladefläche und Schlittensack mit mindestens 1 m Länge  (bis Brushbow möglich) Die  Matte muss von den Kufen aus mit beiden Fersen (Absätzen) erreichbar sein.
(ca. 20cm * 30cm), außerdem muss diese mit einem gut funktionier- enden Klappmechanismus ausgerüstet sein. Ketten oder Kettenbremse für den Schlitten, oder Kette gekreuzt um die Matte. Helm, 4 Booties pro Hund,  Taschenlampe (Stirnlampe) anbinde Kette mit Karabiner an beiden Seiten.


10. Verletzte oder geladene Hunde
müssen im Schlittensack transportiert werden.

11. Haftpflichtversicherung ist obligatorisch.


12. Zeitlimit:
Der Rennleiter kann ein Gespann, das in zwei aufeinander-
folgenden Etappen nicht innerhalb von 160% vom Durchschnitt der
ersten drei Teams jeder Klasse liegt, aus dem Rennen nehmen.


13. Anmerkung:
Mit seiner Anmeldung erklärt der Teilnehmer, dass in der Meldung angegebene personenbezogene Daten gespeichert und diese wie auch die im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Rundfunk, Fernsehen, Werbung, Büchern und auf unserer Internetseite ohne Vergütungsanspruch veröffentlicht werden können. 
.

Sponsoren

& Partner: